Schwanger auf Sylt
Zur Geburt musst du aufs Festland

03.04.2018, 11:25 Uhr - Auf Sylt wurde - wie in vielen ländlichen Regionen - die Geburtsstation der örtlichen Klinik geschlossen. Zur Niederkunft sollen Schwangere aufs Festland ziehen. Doch was, wenn im Zug die Wehen einsetzen?

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Alltag auf der Geburtsstation (2): Alles andere als ein Routinefall
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll."
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • Südkorea abseits von Olympia: Was es mit dem "Penis-Park" auf sich hat
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Glasbalkon am Skyscraper: Nichts für Menschen mit Höhenangst
  • Insekten-Forschung: Wie können die fliegen?
  • Der "Zauberwasserstrahl" aus den Bergen: Gefroren oder flüssig?