Körpersprache-Analyse
"Trump will dominieren, Kim bewundert"

12.06.2018 - Donald Trump und Kim Jong Un überschlagen sich mit ihren gegenseitigen Lobeshymnen. Doch ihre Körpersprache verrät: Es geht vor allem um Dominanz.

Empfehlungen zum Video
  • Gipfel mit Kim Jong Un: Trump gibt Nordkorea Sicherheitsgarantie
  • Deutsches Springderby: Ein Mythos wie Le Mans
  • Stuttgart voll auf Aufstiegskurs: "Ein guter Schritt auf unserem Weg"
  • Linkes Bündnis "Aufstehen": "Die Bewegung hat ein großes Problem"
  • Wagenknechts Bewegung "Aufstehen": "Wir haben eine Krise der Demokratie"
  • Wahlkampf in Bayern:  "Ich glaub es hackt, lieber Herr Söder"
  • Chemnitz nach den Ausschreitungen: "Das ist nicht das Chemnitz, das ich kenne"
  • Trauerfeier für John McCain: "Immer mehr der eigenen Leute empfinden Trump als Leerstelle"
  • Reportage aus Chemnitz: Ein Schweigemarsch - nur mäßig friedlich
  • Trauerfeier für John McCain: Bush und Obama nehmen Abschied, Trump fehlt
  • Moorbrand auf Bundeswehrgelände im Emsland: Verteidigungsministerin entschuldigt sich
  • Dortmund: Polizei ermittelt nach rechtsextremem Aufmarsch