Donald Trump in Tokio
"11.000 Kilometer entfernt von seinen Sorgen"

05.11.2017, 14:53 Uhr - Donald Trump ist gut drauf: Fast jovial gab er sich zu Beginn seiner großen Asienreise. Gefallen haben dürfte ihm, dass er von Tausenden US-Soldaten empfangen wurde - die er mit einer martialischen Rede begrüßte. Aus Tokio berichtet Marc Pitzke

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Vulkanausbruch auf Hawaii: Die Lavafontäne im Garten
  • Nach 1800-Kilometer-Trip: Entlaufener Husky wieder zu Hause
  • Vor der US-Atlantikküste: Riesiges Korallenriff entdeckt
  • Weihnachtsbaum in Washington : Die 5000-Kilometer-Tanne
  • Moorbrand nach Raketentest: Kilometerweite Rauchwolken über dem Emsland
  • Video zum Dieselfahrverbot: "Das bringt überhaupt nichts"
  • Florida: Polizist flieht vor Blitzeinschlag
  • Shutdown in den USA: Die Verzweiflung der Staatsbediensteten
  • Seehofers Abschiedsrede: "Verachtet mir die kleinen Leute nicht"