Trotz Sorge um Stabilität im Nahen Osten
Trump erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an

06.12.2017 - Diese Entscheidung ist weitreichend: Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt, er ordnete die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv dorthin an. Zugleich bekannte er sich zur Zwei-Staaten-Lösung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem: Dutzende Tote bei Palästinenser-Protesten
  • US-Regierungskreise: Botschaft in Jerusalem wird schon im Mai eröffnet
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Kein Platz für die Toten: Jerusalem baut riesigen Katakombenfriedhof
  • Atomabkommen mit Iran: Good deal oder bad deal?
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Besuch beim US-Präsidenten: "Merkel hat einfach keinen Draht zu Trump"
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • Geheimdienst bedrängt Moskauer Studenten: "Sie wollen, dass wir Angst haben"
  • Melania Trumps #Jacketgate: "Sie verhält sich wie ein Teenager"