Islands Bitcoin-Boom
Kann das gut gehen?

02.04.2018 - Firmen auf Island schürfen große Mengen an Bitcoins und anderen Kryptowährungen. Das kühle Klima ist ideal für die Computerfarmen. Dazu kommt Strom aus Geothermie und Wasserkraft. Doch ist der Boom nachhaltig?

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Hype um Kryptowährungen: "Viele Online-Kriminelle werden gerade schwer reich"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst
  • Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co.
  • Wetterphänomen "Habub": Frau von plötzlichem Sandsturm eingeschlossen