Afrikanische Schweinepest: Hunderttausende Wildschweine sollen sterben - wofür?

SPIEGEL ONLINE - 17.01.2018

Erschießen, vergiften, aushungern: Jäger sollen großflächig Wildschweine töten, damit sich die Afrikanische Schweinepest nicht nach Deutschland ausbreitet. Tierschützer haben Zweifel, ob das hilft. mehr...

Afrikanische Schweinepest: Bauern fordern Tötung von 70 Prozent aller Wildschweine

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2018

Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland hätte laut dem Bauernverband „katastrophale Folgen“. Zur Vorbeugung sollen zahlreiche Wildschweine getötet werden, auch Muttertiere und Frischlinge. mehr...

Afrikanische Schweinepest: Hamburg will Wildschweinjagd erleichtern

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2018

Keine Schonzeiten mehr, Jäger dürfen Lampen verwenden - Hamburg will den Abschuss von Wildschweinen erleichtern. Grund dafür ist die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest. mehr...

Drohende Milliardenschäden: Afrikanische Schweinepest kommt näher

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2018

Es gibt weder Medikamente noch eine Impfung: Von Osteuropa breitet sich die Afrikanische Schweinepest aus. Bauern warnen vor einem „katastrophalen Szenario“, für abgeschossene Wildschweine gibt es Jagdprämien. mehr...

Tödliche Tierseuche: Afrikanische Schweinepest erreicht die EU

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2014

In Litauen wurden vor wenigen Tagen erste Fälle der Afrikanischen Schweinepest festgestellt. Der Deutsche Bauernverband warnt vor verheerenden Folgen für die Landwirte. Einen Impfstoff gibt es derzeit nicht. mehr...

MAUL- UND KLAUENSEUCHE: Virus der Angst

DER SPIEGEL - 02.04.2001

Der ländliche Raum wird zur Hochsicherheitszone, auf den Höfen herrscht der Belagerungszustand. Während die Politiker wochenlang ablehnten, sich auf Massenimpfungen gegen MKS auch nur vorzubereiten, muten sie dem Landvolk ein Leben unter Quarantäne zu. mehr...

VIEHZUCHT: Fast schon panisch

DER SPIEGEL - 26.03.2001

Nirgendwo leben so viele Schweine so eng zusammen, nirgendwo ist die Angst vor der Maul- und Klauenseuche so groß wie im Kreis Vechta, im Güllegürtel Deutschlands. Und die wehrlosen Bauern fragen sich, warum nicht geimpft wird. Von Barbara Supp mehr...

TIERZUCHT: Keulerei im Namen der EU

DER SPIEGEL - 26.01.1998

Der brutale Kampf gegen die Pest bis zur letzten infizierten Sau ist hierzulande nicht zu gewinnen. Immer wieder gelangt das Todesvirus in die Hochsicherheitstrakte der Züchter. mehr...

TIERSEUCHEN: Schnitzel auf dem Müll

DER SPIEGEL - 23.06.1997

Entsorgungsprobleme plagen die Niederländer in ihrem Kampf gegen die Schweinepest. Wohin mit den Millionen toten Tieren? mehr...

SEUCHEN: Kampf bis zur letzten Sau

DER SPIEGEL - 28.04.1997

Sieben Millionen Schweine und Ferkel werden in den Niederlanden getötet, um die Schweinepest einzudämmen. Impfungen wären billiger, aber Brüssel sperrt sich. mehr...