DPA

Weltpolitik an der Alster

Die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer trafen sich am 7. und 8. Juli in Hamburg. Schwerpunkte waren unter anderem die Klimapolitik und der Kontinent Afrika. 20.000 Polizisten sollten für Sicherheit sorgen. Dennoch kam es zu schweren Krawallen: Fast 500 Beamte und eine unbekannte Zahl an Demonstranten wurden verletzt, Geschäfte geplündert, Autos angezündet und Straßenzüge verwüstet.

G20-Ermittlungen: "Ein Polizist, der Gewalt anwendet, macht sich nicht automatisch strafbar"

G20-Ermittlungen: "Ein Polizist, der Gewalt anwendet, macht sich nicht automatisch strafbar"

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2018

Der Hamburger Generalstaatsanwalt Jörg Fröhlich leitet die Ermittlungen zu den G20-Ausschreitungen. Hier erklärt er, warum er überhartes Vorgehen gegen Täter ablehnt - und beschreibt schwierige Verfahren gegen Polizisten. Ein Interview von Ansgar Siemens mehr... Video | Forum ]

Gipfel in Hamburg: Münchner Polizist soll sich an G20-Krawallen beteiligt haben

Gipfel in Hamburg: Münchner Polizist soll sich an G20-Krawallen beteiligt haben

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2018

Ein Polizist aus München soll an den G20-Ausschreitungen teilgenommen haben - und zwar nicht auf der Seite seiner Kollegen. Nun wurde er vorläufig vom Dienst suspendiert. mehr... Video ]


Nach Gewalt bei G20: Ulla, das Auto ist für dich - und Elvis auch

Nach Gewalt bei G20: Ulla, das Auto ist für dich - und Elvis auch

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2018

G20 in Hamburg war Weltpolitik, Gewaltexzess, Entsetzen und Wut. Im Großen. Im Kleinen gab es Geschichten wie die von der Rentnerin Ulla Mazkouri, arm und gehbehindert, deren Auto abgefackelt wurde. Zumindest die hat ein Happy-End. Von Jean-Pierre Ziegler und Carolin Katschak, Hambergen mehr... Video ]

Streit um Versammlungsrecht: G20-Gegner kündigen sechs Klagen gegen Hamburg an

Streit um Versammlungsrecht: G20-Gegner kündigen sechs Klagen gegen Hamburg an

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2018

Auf die Stadt Hamburg kommen wegen des G20-Gipfels mehrere Klagen zu. Mehrere Protestler fühlen sich von der Polizei rechtswidrig behandelt - und ziehen nun vor Gericht. mehr...


Hamburg: Dreieinhalb Jahre Haft für Flaschenwurf bei G20

Hamburg: Dreieinhalb Jahre Haft für Flaschenwurf bei G20

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2018

Während der G20-Krawalle verletzte ein Mann mit einer scharfkantigen Flasche einen Polizisten. Nun wurde er zur bislang höchsten Freiheitsstrafe im Zusammenhang mit den Ausschreitungen verurteilt. mehr... Video ]

G20-Ausschreitungen: Autonome erhalten brisante Drohbriefe

G20-Ausschreitungen: Autonome erhalten brisante Drohbriefe

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2017

Autonome in Berlin haben nach SPIEGEL-Informationen anonyme Briefe erhalten. Darin wird gedroht, Aktivisten an Polizei oder rechtsextreme Gruppen zu verraten. Die Sache wirkt wie ein Racheakt im Zuge der G20-Krawalle. mehr... Forum ]


Journalisten-Akkreditierung beim G20-Gipfel: Und viele Fragen offen

Journalisten-Akkreditierung beim G20-Gipfel: Und viele Fragen offen

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2017

Wie konnte es dazu kommen, dass mehreren Journalisten die Akkreditierung für den G20-Gipfel entzogen wurde? In Hamburg würden sie das gern klären - aber es gibt ein großes Problem. Von Ansgar Siemens und Benjamin Schulz mehr... Forum ]

G20-Gipfel in Hamburg: Knapp 200 Hinweise nach Fahndungsaufruf

G20-Gipfel in Hamburg: Knapp 200 Hinweise nach Fahndungsaufruf

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2017

Mit einer großen Öffentlichkeitsfahndung sucht die Hamburger Polizei nach mutmaßlichen G20-Randalieren - bislang sind knapp 200 Hinweise eingegangen. Das Vorgehen ist jedoch umstritten. mehr...


G20-Prozess in Hamburg: Unerwünschte Einblicke

G20-Prozess in Hamburg: Unerwünschte Einblicke

SPIEGEL ONLINE - 20.12.2017

Vor einem G20-Prozess konnten Polizisten die Aussagen ihrer Kollegen nachlesen. Ein Problem. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Fall. mehr... Forum ]

G20-Prozess: Polizisten durften vorab Zeugenaussagen lesen

G20-Prozess: Polizisten durften vorab Zeugenaussagen lesen

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2017

Vor einem G20-Prozess konnten Polizisten Einblick in die Aussagen ihrer Kollegen bekommen. Der Anwalt eines Angeklagten sagt, die Bemühungen des Gerichts, den wahren Sachverhalt zu ermitteln, würden "durch die Polizei torpediert". mehr... Forum ]

Öffentliche Fahndung: Mutmaßlicher G20-Randalierer meldet sich bei der Polizei

Öffentliche Fahndung: Mutmaßlicher G20-Randalierer meldet sich bei der Polizei

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2017

Mit einem der größten Fahndungsaufrufe der bundesdeutschen Rechtsgeschichte sucht die Hamburger Polizei nach G20-Straftätern. Nun hat sich der erste gemeldet - und es gibt Dutzende neue Hinweise. mehr...