Südafrika Drei Tote nach Messerattacke in Moschee

Ein Mann hat in einer Moschee in der Nähe von Kapstadt zwei Menschen mit einem Messer getötet. Anschließend wurde der Täter von Polizisten erschossen.

Moschee in Malmesbury
AFP

Moschee in Malmesbury


Mit einem Messer ist ein etwa 30 Jahre alter Mann auf Besucher einer Moschee in der Nähe der südafrikanischen Hauptstadt Kapstadt losgegangen. Der Angreifer erstach zwei Menschen und verletzte mehrere weitere Personen. Das teilte die Polizei mit.

Der Täter sei daraufhin von Polizisten erschossen worden. Die Attacke ereignete sich den Angaben zufolge in der Kleinstadt Malmesbury. Das Motiv des Angreifers war zunächst unklar.

Erst Anfang Mai waren bei einer Messerattacke in einer Moschee in der Nähe der Hafenstadt Durban ein Imam getötet und zwei weitere Menschen verletzt worden. Die drei Angreifer sind weiterhin flüchtig, die Ermittlungen dauern an. Die Polizei schließt einen extremistischen Hintergrund nicht aus.

kev/AP/AFP/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.