Für Oculus Rift, PSVR und Co.: Die 20 besten VR-Spiele 14.06.2018
 "Beat Saber" "Manchmal erwische ich mich dabei, zu faul zum VR-Spielen zu...
Hyperbolic Magnetism

"Beat Saber"

"Manchmal erwische ich mich dabei, zu faul zum VR-Spielen zu sein. 'Ich hab nur 15 Minuten, lohnt sich das ganze Brillen-Gedöns dafür wirklich?', frage ich mich dann. 'Beat Saber' aber ist ein Spiel, das so simpel und so mitreißend ist, dass ich selbst für fünf Minuten Spielzeit zu jeglichem Kabelumstecken bereit bin.

'Beat Saber' ist ein Rhythmus-Spiel im Stil von 'Guitar Hero' und Co.: Mit zwei über die Handcontroller gesteuerten Lichtschwertern gilt es, im Takt der Musik Klötzchen zu durchteilen, die auf den Spieler zufliegen - mal von oben, mal von unten, mal von der Seite. Manchmal muss man größeren Blöcken auch mit dem ganzen Körper ausweichen.

Die Songauswahl von 'Beat Saber' ist zwar überschaubar, die Dance-lastigen Lieder könnten passender kaum sein: Ich hoffe beim Spielen immer, dass niemand ins Zimmer kommt, während ich mich mit vollem Körpereinsatz durch die Level performe und mich abwechselnd wie Luke Skywalker oder Michael Jackson fühle." (Markus Böhm)

"Beat Saber" für Rift, Vive, Windows Mixed Reality, ca. 20 Euro