Reise auf der Seidenstraße: Eine Frau, ein Bulli - und die älteste Straße der Welt 13.01.2018
 Noch vor ihrer Reise über die Seidenstraße, war Milli Bau oft unterwegs. 1948...
Kerber

Noch vor ihrer Reise über die Seidenstraße, war Milli Bau oft unterwegs. 1948 reiste sie nach Bolivien, wo sie ein verwaistes Äffchen fand. Sie habe es nicht übers Herz gebracht, es sterben zu lassen, sagt sie. Also nahm sie den Affen mit, später auch nach Deutschland - und nannte ihn "Fips Peter Schwanzelhuber".